> Zurück

Schlussturnen 2015 - Marco Hammel der strahlende Sieger

Philipp Linder 14.10.2015

Schlussturnen 2015

Zum Schlussturnen 2015 traf man sich um 11 Uhr auf dem Dorfplatz. Anschliessend lief man gemütlich zum Kreuzboden. Nachdem das Feuer brannte, begannen auch schon die ersten Spiele.

Beim 1. Spiel musste je einen Nagel mit der linken und einen mit der rechten Hand eingeschlagen werden. Überraschenderweise waren einige mit der linken Hand geschickter. Für das 2. Spiel musste man sich die Distanz zu 3 Kübeln gut einprägen, denn anschliessend wurden jedem Turner die Augen verbunden, sodass sie blind versuchen musste, je 3 Tennisbälle darin zu versenken.

Beim 3. Spiel wurde aus einem Jasskartenset von 36 Karten 1 Karte entnommen. Anschliessend musste man herausfinden, welche Karte fehlt, damit man auf den Hochsitz rennen konnte, um den Sack für das Sackhüpfen zu holen und zurückzuhüpfen.

Danach war das Feuer bereit, und es konnte grilliert werden. Während dem Essen fand das 4. Spiel statt. Jeder Turner musste die Anzahl Teigwaren schätzen, welche sich in einer Dose befanden.

Nach dem Mittagessen ging es mit der 5. Disziplin weiter. Hierbei sollte man einen Mohrenkopf so schnell wie möglich essen, jedoch durfte das Alu-Papier nur mit Hilfe von Zahnstocher entfernt werden. Anschliessend folgte ein Spiel, bei dem es auf Geschicklichkeit und Geschwindigkeit darauf ankam. Auf der geteerten Strasse galt es, sitzend auf einem Brett mit vier Rädern Slalom um die Hütchen zu fahren und nach dem untersten Hütchen mit dem Gefährt hochzurennen.

Beim 2. letzten Spiel ging es darum, möglichst schnell ein Bier zu trinken, zwischendurch musst jedoch eine abgeänderte Variante des Spiels König absolviert werden. Dabei musste man versuchen so viele Holzblöcke wie möglich umzuwerfen, jedoch indem der Holzstock unter den Beinen hindurchgeworfen wurde. Bei letzten Spiel wurde eine Schüssel mit Wasser gefüllt. Anschliessend musst man versuchen, den halben Apfel darin zu essen, jedoch ohne die Hände zu benutzen.

Das Duell blieb lange interessant, auch dadurch, weil die meisten Turner den Joker erst in den letzten Spielen einsetzten. Schlussendlich gewann jedoch Marco Hammel mit einem Vorsprung von 3 Punkten.

1.       Rang Marco Hammel 48 Punkte
2.       Rang Jan Allemann 45 Punkte
3.       Rang Markus Hammel 37 Punkte
4.       Rang Cyrill Antony 37 Punkte
5.       Rang Reto Schott 32 Punkte
6.       Rang Raphael Stick 30 Punkte
7.       Rang Jan Linder 27 Punkte